Inhalt

KOR-Schein: Aktuelle Nachschulungstermine 2017 / 2018

Die ZTV-ING Teil 4 Abschnitt 3 fordert, dass Kolonnenführer bei Korrosionsschutzarbeiten über eine spezielle Qualifikation verfügen müssen. Die öffentlichen Auftraggeber verlangen von inländischen Bietern seit dem 1. Januar 2011 die Vorlage eines KOR-Scheins zum Nachweis dieser besonderen Qualifikation.

Im Abstand von höchstens drei Jahren ist eine Nachschulung nach den Vorgaben des vom Bundesverkehrsministeriums eingesetzten Ausbildungsbeirates zu absolvieren. Ein Schein, der älter als drei Jahre ist, gilt demgemäß ohne nachgewiesene Nachschulung nicht als Qualifikationsnachweis gemäß der ZTV-ING 4-3.

Dies bedeutet, dass ein Qualifikationsnachweis nur erbracht werden kann ....

  •  durch die Vorlage eines KOR-Scheines, der nicht älter als drei Jahre sein darf

 oder

  •  bei einem älteren KOR-Schein durch die Vorlage einer durch den Ausbildungsbeirat ausgestellten Bescheinigung über eine erfolgte Nachschulung, die nicht länger als drei Jahre zurückliegen darf.

Die Nachschulungsverpflichtung betrifft alle Kolonnenführer, die einen KOR-Schein nach dem 1. Januar 2011 erworben haben und solche Personen, die eine ältere Qualifikation nach Maßgabe der ZTV-KOR auf einen KOR-Schein haben umschreiben lassen.

Daher ist es für alle KOR-Schein-Inhaber und deren Unternehmen wichtig, den Zeitpunkt für eine erforderliche Nachschulung im Auge zu behalten und die angebotenen Nachschulungen wahrzunehmen. Wann die Nachschulung für den einzelnen fällig wird, ergibt sich aus dem Ausstellungsdatum (+ 3 Jahre) des jeweiligen KOR-Scheins.

Alle Ausbildungseinrichtungen, die vom Ausbildungsbeirat für die Schulung und Prüfung zum Erwerb des KOR-Scheines anerkannt wurden, werden diese Nachschulungen anbieten und durchführen.

Anerkannte Ausbildungsstätten

Nachschulungstermine

Bildungszentrum der Handwerkskammer

Dortmund

Barbarastraße 7

44357 Dortmund

Telefon (02 31) 54 93  850

www.hwk-do.de

17.02.2017

07.04.2017

29.09.2017

11.12.2017

Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH

Gostritzer Straße 65

01217 Dresden

Telefon (03 51) 8 71 71 00

www.iks-dresden.de

05.04.2017

 

25.10.2017

 

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Halle GmbH
Köthener Str. 33a
06118 Halle (Saale)

Telefon (03 45) 52 46 220
Telefax (03 45) 52 46 222

www.slv-halle.de

23.02.2017

03.05.2017

15.06.2017


17.10.2017


07.12.2017

 

16.01.2018

 

06.03.2018

 

17.04.2018

 

21.06.2018

 

22.06.2018

 

25.09.2018

 

15.11.2018

 

Auf Anfrage führt die SLV Halle auch Nachschulungen vor Ort beim Kunden durch.

 

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Duisburg,
Niederlassung der GSI mbH
Bismarckstraße 85
47057 Duisburg
Telefon (02 03) 37 81 - 0
Telefax: (02 03) 37 81- 228

www.slv-duisburg.de

Bauakademie Hessen-Thüringen

e. V. (Standort Lauterbach)

Emil-von-Behring-Straße 5

60439 Frankfurt am Main

Telefon (0 69) 9 58 09 - 181

Telefax (0 69) 9 58 09 - 9181

www.bauhut.de

20.03.2017

15.05.2017

 

Nachschulungsverpflichtung gilt auch für Umschreibungsanträge

Nach wie vor gehen beim Ausbildungsbeirat Anträge auf Umschreibung von Altqualifikationen ein, die auf Grundlage der früheren ZTV-KOR erworben wurden.

Seit dem Jahr 2014 werden derartige Umschreibungen auf einen aktuellen KOR-Schein nur noch vorgenommen, wenn der Antragsteller zugleich den Besuch einer Nachschulungsveranstaltung im Sinne der ZTV-ING bei einer der vorgenannten Ausbildungseinrichtungen nachweist.

Mitglieder-Login:


Passwort vergessen?

Suche

 in