Inhalt

Nachqualifizierung: Lebenslanges Lernen als Rezept gegen den Fachkräftemangel

Der sich zunehmend abzeichnende Fachkräftemangel stellt auch für die Korrosionsschutzbranche eine existenzielle Herausforderung dar. Ein Lösungsansatz besteht in der beruflichen Nachqualifizierung von Mitarbeitern, die zwar bislang über keinen einschlägigen qualifizierten Berufsabschluss jedoch über eine langjährige praktische Berufserfahrung verfügen. Mehrere Mitgliedsunternehmen des BVK haben dieses Modell bereits erfolgreich umgesetzt.

So auch der Korrosionsschutz- und Malerbetrieb Gerhard Schmitz, der in Kooperation mit dem Bildungsdienstleister arvaport und mit finanzieller Unterstütung der Duisburger Agentur für Arbeit acht "altgediente" Mitarbeiter nochmal auf die Schulbank schickte. Mit Erfolg: Alle acht Mitarbeiter verfügen nun über einen Gesellenbrief im Bereich Bauten- und Korrosionsschutz.

Sehen Sie unter Youtube einen kurzen Bericht, den das Stadtfernsehen Duisburg dazu ausstrahlte. Zum Beitrag.

Mitglieder-Login:


Passwort vergessen?

Suche

 in